Glücklich gereist im Juni 2021

 

 Glückszahl 13 !

Im Juni erfüllte sich der Wunsch nach einem besseren Leben, einer Familie

und einem eigenen Zuhause für 13 unserer Hunde.

 

Unsere Kollegin Erika hatte einen ganzen Wurf "wuscheliger Welpen", 5 an der Zahl überlebten, für die wir alle tolle Familien finden konnten;

Die beige farbene Eper wird jetzt Luni gerufen und zog nach Karlsruhe. Frauchen und Herrchen verwöhnen sie, aber auch das Erziehungsprogramm kommt nicht zu kurz.

Simple Image Gallery Extended


Die schneeweiße Hopihe (Schneeflocke), die jetzt Luna heißt, zog nach Hessen in den Wetteraukreis. Sie hat dort Haus, Hof und Garten zu bewachen und teilt das Gelände mit zwei Miezekatzen und ein paar Hühnern. Zum Leidwesen von Frauchen liebt sie Matsch besonders.

Simple Image Gallery Extended

Der hübsche Kiwi hat seinen Namen behalten und zog in den Landkreis Mainz-Bingen. Er hat sich dort recht gut eingelebt und macht seine Sache gut.

Simple Image Gallery Extended

Der wuschelige schwarze Babo zog in die badenwürttembergische Landeshauptstadt, heißt jetzt Rafa und hält Frauchen und Herrchen auf Trab. Auf dem Hundeplatz ist er der Liebling.

Simple Image Gallery Extended

Der süße Barack blieb seinem Anfangsbuchstaben treu und heißt nun Benni. Er hatte den weitesten Weg und ist in die Grafschaft Bentheim in Niedersachsen gezogen.

Simple Image Gallery Extended

Der Junghund Garat ist in die Pfalz gezogen und macht dort mit seiner Familie einfach alles mit; spazieren gehen, fahren im Hundeanhänger - er ist ein toller Bursche.

Simple Image Gallery Extended

Sein Bruder Goliat ist nach Rheinhessen gezogen. Die Familie hat bereits Hunde von unserem Verein. Er findet das vorhandene Rudel gut und hat sich super eingelebt.

Simple Image Gallery Extended

Pongo ist zu einer netten Familie in den Hochtaunus-Kreis gezogen. Dort macht er Spaziergänge in Feld und Wald und genießt sein eigenes Zuhause.

Simple Image Gallery Extended

Der zuckersüße Bolka behält seinen Namen. Er macht jetzt den Wartburgkreis an die hessische Landesgrenze unsicher. Frauchen und Herrchen haben ihn mit dem Wohnmobil abgeholt. Er war so ängstlich, alles war so neu für ihn. Aber mittlerweile macht er alles recht gut und er geht gerne spazieren.

Simple Image Gallery Extended

Die rehbraune Quini heißt nun Nia und ist in den Landkreis Freyung-Grafenau zu einer netten Familie umgezogen und lebt nun in Haus und Garten.

Simple Image Gallery Extended

Die wuschelige Maszi hat auf den letzten Drücker ihr Reiseticket gezogen und wohnt jetzt in Haus und großem Garten im Landkreis Bad Kreuznach.

Simple Image Gallery Extended

Die nette und sehr schmusige Süni ist auf eine Pflegestelle umgezogen. Sie war von Anfang an stubenrein, kommt dort mit den Artgenossen zurecht, fährt super Auto - am liebsten angeschnallt auf dem Beifahrersitz - und spazieren gehen ist für sie die reinste Freude. Nun muß nur noch die passende Familie auf sie aufmerksam werden.

Simple Image Gallery Extended

Der alte Morgo hatte das Glück und durfte ebenfalls ausreisen. Er hat die verbleibende Zeit bei seiner Familie und der vorhandenen Hündin sehr genossen. Er war der Schatten seines Frauchens. Drei Wochen nach der Reise erreichte uns die Nachricht von seinem Ableben. Er ist jetzt bei Morzsi im Himmel.

Simple Image Gallery Extended

  Wie immer sagen wir DANKE an alle Adoptanten,

die unseren Hunden ein liebevolles Zuhause schenken.

Morgo wird nicht vergessen sein....